14.-16. Februar 2008 — Bochum — Hauptbahnhof — Gleis 1

»Am 10. März 1943 wurden rund 118 Kinder und Jugendliche der Sinti und Roma aus Bochum und Wattenscheid mit ihren Familien vom Nordbahnhof ins Konzentrationslager nach Auschwitz deportiert.«

»Am 10. März 1943 wurden rund 118 Kinder und Jugendliche der Sinti und Roma aus Bochum und Wattenscheid mit ihren Familien vom Nordbahnhof ins Konzentrationslager nach Auschwitz deportiert.«

Mausklick auf das Bild vergrößert die Ansicht
“Die Kinder hatten kaum eine Chance im Lager, keiner der unter 18-Jährigen überlebte”, berichtet Berger.